Start
16 | 10 | 2018
2016-01 - Abteilungsversammlung 2016 PDF Drucken E-Mail

Liebe Tennisfreunde,

der Vorstand möchte Euch gerne darüber informieren, dass die ursprünglich für den 15. Januar 2016 geplante Abteilungsversammlung in das Frühjahr 2016 verschoben wird.
 
Hintergrund dieser Verschiebung ist unter anderem, dass kürzlich zum nunmehr fünften Mal in diesem Jahr in unsere Vereinsgaststätte eingebrochen wurde. Wir haben uns daher mit unserem Vereinsgastwirt Leo dazu entschlossen, unsere Gaststätte bis voraussichtlich Ende März/Anfang April komplett geschlossen zu lassen, um den Dieben nicht einen erneuten Anreiz für einen Einbruch zu liefern.
 
Hinsichtlich des neuen Termins für die Abteilungsversammlung werden wir Euch rechtzeitig via Email, Homepage und Breakpoint informieren.
 
Wir freuen uns schon jetzt auf eine tolle Saison 2016!
 
Sportliche Grüße
Der Vorstand

 
2015-09 - Einzelclubmeisterschaften und Sommerfest machen Lust auf mehr PDF Drucken E-Mail

Nachdem im vergangenen Jahr das Sommerfest und die Finalspiele der Einzelclubmeisterschaften nicht am gleichen Tag ausgetragen worden waren, ging es in diesem Jahr wieder zurück zur alten Tradition.

Bei zunächst traumhaftem Wetter starteten bereits zur Mittagsstunde die Damen 30 ihr Endspiel, in dem Marlies Wagner mit 6:2 6:2 gegen Bettina Marsden knapp die Oberhand behielt. Damit knüpfte Marlies an ihre ehemaligen Erfolge von 2011 und 2012 an. Es geht also immer noch.

Verteilt über den Nachmittag bis in die frühen Abendstunden folgten dann weitere spannende und zum Teil hochklassige Matches, in denen es zu folgenden Ergebnissen kam:

DA30 Hauptrunde:   Marlies Wagner - Bettina Marsden   6:2 6:2
HE Hauptrunde:       Tobias Meier - Markus Kröll   6:2 6:2
HE Trostrunde:        Stephan Knöner - Udo Müller   6:4 6:2
HE30 Hauptrunde:   Philipp Tabatabai - Philipp Halstrick  7:5 2:6 6:4
HE30 Trostrunde:    Stefan Knöner - Udo Müller   6:4 6:2
HE40 Trostrunde:    Rolf Kopel    6:0 6:0    
HE60 Hauptrunde:   Gerhard Ehmer - Adolfo Vento   6:1 1:6 11:9
 
Leider konnten aufgrund einiger Verletzungen und terminlicher Schwierigkeiten nicht alle anstehenden Endspiele ausgetragen werden. Zum Teil werden diese noch nachgeholt, und zum Teil durften sich einige Tennisfreunde ganz überraschend über Ruhm und Ehre freuen.

Im Anschluss an die schweißtreibenden Spiele folgte dann am Abend das jährliche Sommerfest, bei dem unter anderem die Sieger und Besiegten des Tages angemessen gewürdigt und gefeiert wurden.  Dazu gab es wieder leckeres Grillgut und einige Kaltgetränke sowie die allseits beliebte Tombola. In diesem Jahr gingen die Lose derart schnell über die Theke, dass einige verspätete Gäste nicht mehr in den Genuss der tollen Preise kommen konnten.

Wie bei der SKG allgemein üblich und allseits bekannt wurde zu den Klängen lauschiger Tanzmusik noch bis in den frühen Morgen gefeiert.

Vor diesem Hintergrund bleibt zu hoffen, dass sich alle schnell wieder regeneriert haben, denn bereits am 19.09.2015 werden die Damen ihre diesjährigen Doppelclubmeisterschaften austragen. Zudem wird in einem internen Medenspiel ermittelt, ob die Herren 30 tatsächlich den Herren 40 so deutlich überlegen sind, wie es von einigen Sportskameraden im Vorfeld geäußert wurde.

Wir werden es gespannt verfolgen und freuen uns nach diesem tollen Event bereits auf die nächste Veranstaltung.

Der Vorstand

 

Clubmeisterschaften 1 Clubmeisterschaften 3 Clubmeisterschaften 4 FullSizeRender Clubmeisterschaften 2
 Philipp Halstrick und Philipp Tabatabai  Stephan Knöner und Udo Müller  Markus Kröll und Tobias Meier  Marlies Wagner und Bettina Marsden  Gerhard Ehmer und Adolfo Vento

 

 
2015-08 - Doppelclubmeisterschaften 2015 PDF Drucken E-Mail

Liebe Tennisfreunde,

derzeit laufen noch die Einzelkonkurrenzen unseres Clubturniers auf Hochtouren, die schließlich mit den Finalspielen und dem anschließenden Sommerfest am 12. September enden werden.

Allerdings wird die Saison damit noch nicht beendet sein, denn an den beiden Wochenenden danach folgen noch die Doppelclubmeisterschaften der Damen und Herren.

Beginnen werden am 19. September die Damen, die sich ab 10 Uhr vermutlich wieder harte Duelle liefern werden. Im Anschluss an das Turnier dürfen dann im Rahmen einer Grillparty die Wunden geleckt sowie Siege und Niederlagen begossen werden.

Die Herren werden dann eine Woche später am 26. September die Schläger kreuzen. Auch hier ist der Starttermin für 10 Uhr eingeplant. Damit auch hier die Sieger abends gebührend gefeiert werden können, wird sich an das Turnier ein kleiner, aber feiner Saisonausklang anschließen.

Damit auch die beiden Doppelkonkurrenzen noch ein voller Erfolg werden, sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die Meldelisten für die Doppel-Turniere im Clubhaus ausliegen.

Die Sportwarte Jan Ziegert und Frank Schwartz sowie der gesamte Vorstand freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen.

Sportliche Grüße

Der Vorstand

 
2015-08 - Sommerfest am 12. September 2015 PDF Drucken E-Mail
Bild Sommerfest 2015   

Liebe Tennisfreunde,

am Samstag, dem 12. September 2015 wird unser diesjähriges Sommerfest stattfinden.

Nachdem das Sommerfest im vergangenen Jahr bereits im Juli stattfand, steigt die große Party 2015 wieder wie gewohnt im Anschluss an die Endspiele der Einzelclubmeisterschaften. Es wird also einiges geboten sein.

Offizieller Start der Party wird ab 19 Uhr sein. Das Ende ist bekanntermaßen offen und kann sich schon mal ein wenig hinauszögern.

Eingeladen sind wie immer alle SKG-Mitglieder, Freunde, Bekannte, Verwandte und alle, die einfach Lust auf eine gute Party haben.

Der Eintritt ist frei! Um Euer leibliches Wohl wird sich wie immer unser Vereinswirt Leo mit seinem Team kümmern.

Wir freuen uns auf einen fantastischen Abend!

Euer SKG-Vorstand

 
2015-08 - Eingeschränkter Spielbetrieb vom 17. bis 19. August PDF Drucken E-Mail

Liebe Tennisfreunde,

vom 17. bis 19. August findet auf unserer Anlage, wie schon in den vergangenen Jahren, ein DTB-Ranglistenturnier statt. Organisiert wird dieses von der Pro Team Tennis Academy unter Leitung unseres ehemaligen Vereinstrainers Michael Muzikant.

Das Turnier wird in folgenden Altersklassen ausgetragen: U10, U12, U14, U16, Damen und Herren.

Der allgemeine Spielbetrieb für unsere Mitglieder, Schnupperer und Gäste kann in diesem Zeitraum leider nur eingeschränkt durchgeführt werden.

Der derzeitige Stand der Planungen sieht vor, dass unsere Tennisplätze am Montag und Dienstag (17. und 18. August) tagsüber komplett belegt sein werden. Ab jeweils 18 Uhr sollte an diesen Tagen dann allerdings der normale Spielbetrieb wieder laufen. Am Mittwoch (19. August) werden dann nur noch die Finalspiele ausgetragen, so dass sich an diesem Tag die Einschränkungen in Grenzen halten werden. Natürlich sind diese Informationen auch vom jeweiligen Turnierverlauf und insbesondere vom Wetter abhängig.

Daher sollte, um ganz sicher zu gehen, vor einem geplanten Match kurz bei Leo in der Vereinsgaststätte (069-67738211) angerufen und nachgefragt werden, wie der aktuelle Stand der Dinge ist und wie es mit den Platzverfügbarkeiten aussieht.

Schon jetzt herzlichen Dank für Euer Verständnis.

Sportliche Grüße

Der Vorstand

 
2015-07 - Mixed-Meisterschaften 2015: Nichts für schwache Nerven! PDF Drucken E-Mail

Am 18. Juli 2015 war es mal wieder soweit: Die SKG hatte zu ihrem alljährlichen Mixed-Turnier geladen. Insgesamt 13 Paarungen hatten sich auf der Anlage eingefunden, die bereit waren, für den prestigeträchtigen Titel ihr letztes Hemd zu geben.

Dies galt insbesondere für jene, die im Vorjahr hochgehandelt worden waren, dann aber bereits nach der Vorrunde die Segel streichen mussten. Exemplarisch seien an dieser Stelle die Teams Bettina Marsden/Guido Imbescheidt und Marlies Wagner/Kilian Schmidt genannt. Entsprechend gab es hier einiges wieder geradezurücken. Und eines sei an dieser Stelle vorweggenommen: Es wurde wirklich bis zum Umfallen gekämpft. 

Im Gegensatz zum Vorjahr wurde in diesem Jahr auf eine Zweiteilung zwischen Master- und Challenger-Konkurrenz verzichtet. Gespielt wurde in insgesamt vier Gruppen, wobei dort jeder gegen jeden antrat. Und schon die Vorrundenpaarungen boten, trotz hochsommerlicher Temperaturen, teils hochklassiges Tennis. In manchen Partien deutete sich zwischenzeitlich zunächst wieder die eine oder andere Überraschung an, schließlich setzten sich dann aber doch die Favoriten in ihren Gruppen durch.

Für die beiden oben genannten Paarungen bedeutete dies ebenso den Einzug ins Halbfinale wie für die gemischten Doppel Stefanie Liebs/Holger Heller und Nicole Pfannekuch/Martin Krieg.

In den Halbfinals boten sich den Zuschauern dann Licht und Schatten. Während die Kombination Pfannekuch/Krieg mit 3:6, 0.6 gegen Liebs/Heller hinter den Erwartungen zurück blieb, entwickelte sich das andere Halbfinale mit Wagner/Schmidt und Marsden/Imbescheidt schon zu einem kleinen Krimi. Gewannen Marsden/Imbescheidt den ersten Satz noch relativ glatt mit 6:3, wendete sich im zweiten Satz das Blatt, und Wagner/Schmidt erkämpften sich einen 7:6 Erfolg. Die Entscheidung musste also im Champions-Tiebreak fallen, wo schließlich die Kombination Marsden/Imbescheidt knapp mit 10:6 die Oberhand behielt.

Wer nun gedacht hatte, mehr könne nicht kommen, hatte sich gewaltig getäuscht. Denn im Finale ging die wilde Fahrt dann erst richtig los. Der erste Satz begann allerdings auch hier noch vergleichsweise unspektakulär und endete mit 6:3 zugunsten von Marsden/Imbescheidt. Wie schon im zweiten Halbfinale schienen sich die beiden danach ihrer Sache jedoch zu sicher sein. Vielleicht nicht wirklich überraschend, wenn man im Laufe der Karriere schon unzählige Titel eingeheimst hat. Jedenfalls ließen sie ein wenig die Zügel schleifen, und auf der anderen Seite liefen Liebs/Heller zu absoluter Hochform auf. Grundlinienduelle, Stop, Lob, Passierschläge: Alles was das Repertoire hergab, wurde an diesem Abend ausgepackt. So ging es im zweiten Satz in den Tiebreak, in dem Marsden/Imbescheidt zu insgesamt fünf Matchbällen kamen, jedoch keinen davon nutzen konnten und schließlich den Satz abgeben mussten.

Da ein Champions-Tiebreak an dieser Stelle dem Finale nicht gerecht worden wäre, einigten sich die vier Protagonisten unter den Zurufen aus dem Publikum schließlich darauf, auch den dritten Satz auszuspielen. Und, man soll es kaum glauben, auch hier ging es erneut in den Tiebreak. Zwischenzeitlich schien es, als würden sich Liebs/Heller zu ihrem ersten gemeinsam Titel durchbeißen, denn auch sie erkämpften sich nun vier Matchbälle. Schlussendlich langte es jedoch nicht ganz. Bettina Marsden nahm noch einmal alle Kräfte zusammen und verwandelte nach knapp drei Stunden Spielzeit mit einer Vorhand-Peitsche den insgesamt sechsten Matchball zum 12:10 im Tiebreak.

Alle waren verständlicherweise komplett platt, doch Standing Ovations und Glückwünsche der Zuschauer, lobende Worte der Sportwarte Jan Ziegert und Frank Schwartz sowie etliche Kaltgetränke ließen die Schmerzen schnell in den Hintergrund rücken.

Im Anschluss an das Mixed-Turnier folgte dann noch die Players´ Night. Zwar machte es zunächst den Anschein, als würden viele nach dem kräftezehrenden Tag frühzeitig die Segel streichen. Dem war aber Gott sei Dank nicht so. Standesgemäß wurde kräftig und lang gefeiert. Siege wurde begossen, Niederlagen jeglicher Art runtergespült.

Insgesamt wieder einmal ein gelungener Tag auf unserer schönen Tennisanlage. Wir freuen uns schon jetzt auf die noch anstehenden Finalspiele der Einzelclubmeisterschaften am 12. September, inkl. Sommerfest, sowie auf die Doppel-Clubmeisterschaften 14 Tage später.

Der Vorstand

 

IMG 3547

Die Finalisten v.l.n.r.: Holger Heller, Stefanie Liebs, Guido Imbescheidt, Bettina Marsden

 

 
2015-06 - Platzsituation während der Medenspielsaison PDF Drucken E-Mail

Liebe Tennisfreunde,

die Medenspielsaison ist in vollem Gang, was dazu führt, dass insbesondere an einigen Sonntagen unsere Anlage dadurch häufig komplett ausgelastet ist.

Ein Umstand, der auf der einen Seite natürlich sehr schön ist, auf der anderen Seite aber natürlich allen, die nicht in den Mannschaften spielen, an diesen Tagen wenig Platz zum Spielen lässt.

Damit niemand unnötige Wege in Kauf nehmen muss, möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass an den kommenden drei Sonntagen (28.6., 5.7. und 12.7.) die Plätze wieder stark ausgelastet sein werden und vor 17 Uhr ein freies Spiel kaum möglich sein wird.

Wer komplett sicher gehen will, ruft an den Spieltagen bitte im Clubhaus (069-67738211) an und erkundigt sich am besten nach der aktuellen Verfügbarkeit.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Der Vorstand

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 4 von 21