Start
16 | 10 | 2018
2016-07 - Mixed-Meisterschaften 2016: Marsden/Imbescheidt verteidigen ihren Titel Drucken E-Mail

Mit einem Teilnehmerrekord von 15 Paarungen konnte das diesjährige Mixed-Turnier aufwarten. Eigentlich keine Überraschung, schließlich galt es wieder einmal Ruhm und Ehre einzusammeln. 

Besonders hoch lag die Latte dabei sicherlich für die Paarung Bettina Marsden und Guido Imbescheidt, die ihren Titel aus dem Vorjahr gerne verteidigen wollten. Aber auch andere starke Mixed-Paarungen, wie etwa Nicole Pfannekuch/Martin Krieg, Kirsten Dankert/Thomas Sorgenfrei oder Maren Hopf/Rolf Kopel hatten durchaus den Titel fest im Blick.

Gespielt wurde in insgesamt vier Gruppen, wobei dort jeder gegen jeden antrat. Und schon die Vorrundenpaarungen boten, trotz hochsommerlicher Temperaturen, teils hochklassiges Tennis. Da einige Gruppen sehr stark besetzt waren, begann das Straucheln einiger hochgehandelter Paarungenallerdings bereits in der Vorrunde. Allerdings konnte sich mit dem Mixed-Duo Carolin Walther/Christoph Plähn auch ein Team direkt ins Halbfinale durchkämpfen, welches im Vorfeld nicht unter den Favoriten zu finden war.

Am Nachmittag standen dann die Halbfinalpaarungen mit Bettina Marsden/Guido Imbescheidt gegen Nicole Pfannekuch/Martin Krieg sowie Christina Goertz/Simon Vitzthum gegen Carolin Walther/Christoph Plähn fest.

Während sich im ersten Halbfinale die leicht favorisierten Vorjahressieger Bettina Marsden und Guido Imbescheidt durchsetzen konnten, hielt das zweite Halbfinale schlussendlich eine kleine Überraschung bereit, denn mit Carolin Walther und Christoph Plähn setzte sich die auf den ersten Blick nicht so hochgehandelte Paarung durch. Insbesondere Carolin beeindruckte mit sehr starkem Tennis, welches Christoph dann mitunter allerdings auch zu ungeahnten Höchstleistungen antrieb.

Das Finale schließlich sah zunächst nach einer relativ klaren Angelegenheit für die Titelverteidiger aus, allerdings kamen Carolin und Christoph im Laufe der Partie immer besser ins Spiel, so dass es zwischenzeitlich nach einer kleinen Überraschung aussah.

Die Altmeister überzeugten letztlich dann aber doch mit ihrer Routine und schaukelten den langen Satz mit 9:7 nach Hause.

Im Anschluss an das Mixed-Turnier folgte dann noch die Players´ Night. Zwar machte es zunächst den Anschein, als würden viele nach dem kräftezehrenden Tag frühzeitig die Segel streichen. Dem war aber Gott sei Dank nicht so. Standesgemäß wurde kräftig und lang gefeiert. Siege wurde begossen, Niederlagen jeglicher Art runtergespült.

Insgesamt wieder einmal ein gelungener Tag auf unserer schönen Tennisanlage. Wir freuen uns schon jetzt auf die noch anstehenden Finalspiele der Einzelclubmeisterschaften am 3. September, inkl. Sommerfest.

Der Vorstand

 

Mixed-Meisterschaften 2016

Die Finalisten v.l.n.r.: Bettina Marsden, Guido Imbescheidt, Christoph Plähn, Carolin Walther